+49 (0)172 / 67 666 26 | +49 (0)176 / 860 3322 9 ijochum@aol.com
HOCHSCHULLEHRER

An der Hochschule für Musik Saar, wo er bis 2009 unterrichtete, ließ Robert Leonardy jungen Pianistinnen und Pianisten seiner Klasse eine gründliche Ausbildung zum Klavierlehrer bzw. die Voraussetzungen für eine Dozentenstelle an einer Musik-Institution zukommen. Nicht jeder Pianist macht eine internationale Karriere; trotzdem gingen aus der Klasse Leonardy etliche Preisträger internationaler Klavierwettbewerbe hervor, die heute eine Professur an namhaften Musikhochschulen – oft in Korea und Japan – innehaben und eifrig konzertieren.

Robert Leonardy ist seit kurzem Präsident der neugegründeten „Académie Franco-allemande“ in der französische Stadt Dieuze, nicht weit von Leonardys Haus in Frankreich, was immer schon eine ganz besondere „Pianistenschmiede“ war, wo er Ausnahmebegabungen für die großen Wettbewerbe vorbereitete wie z.B.:

Jonathan Fournel (19 Jahre)

JONATHAN FOURNEL
1. Preis des Scottish International Piano Competition 2014

PLAMENA MANGOVA
2. Preis des Internat. Klavierwettbewerbs Reine Elizabeth Brüssel 2009

JONATHAN FOURNEL (19 Jahre)
2. Preis des Pozzoli-Wettbewerbs 2013
1. Preis des Gian Battista Viotti Wettbewerbs in Vercelli 2013 mit anschließender Tournee mit dem Mailänder Orchestra della Scala

MARLO THINNES
1. Preis des „C.M.F.”- Klavierwettbewerbs 2014 in Paris (unter 80 Kandidaten aus 14 Ländern)